Herrlibergs 1. Mannschaft verliert den Spitzenkampf gegen ein starkes Pfäffikon. Lesen Sie hier den Matchbericht!

Die Herrliberger wussten, dass sie in Pfäffikon auf einen staken Wiedersacher treffen würden. Entsprechend gut eingestellt gingen die Herren von Kobel/Benz auf den Platz. Es entwickelte sich eine ausgeglichenes Spiel, welches hauptsätzlich im Mittelfeld stattfand. Die Herrliberger versuchten das Mittelfeld immer wieder mit ihrem Kurzpassspiel zu überbrücken, schafften aber zu selten den Durchbruch in den gegnerischen Strafraum. Pfäffikon hingegen setzte eher auf das Mittel der weiten Bälle, wobei auch da die letzte Genauigkeit häufig fehlte. Wenige Minuten vor der Pause waren die Herrliberger im Defensivverhalten einen Moment lang unaufmerksam und schon stand der gegnerische Stürmer nach einem Prellball alleine vor dem Tor und lobte den Ball gekonnt zum 1:0 ins Netz. Herrliberg drückte noch vor dem Halbzeitpfiff auf den Ausgleich. Dimitrovski reagierte nach einem Einwurf am schnellsten und flankte den Ball gekonnt auf Jud, der zum 1:1 einnicken konnte. Das 1:1 zur Pause ging so in Ordnung. Pfäffikon kam dann etwas besser aus der Pause und nach einem sehenswerten Angriff gingen sie mit 2:1 in Führung. Kurz darauf nutzten die Pfäffiker einen Herrliberger Abstimmungsfehler kaltblütig zum 3:1 aus. Nun warfen die Herrliberger alles nach vonre und Pfäffikon verteidigte energisch und versuchte immer wieder mit Provokationen und versteckten Unsportlichkeiten die Herrliberger aus dem Konzept zu bringen. Mit Erfolg - die Herrliberger fanden nicht mehr zu ihrem Spiel und Pfäffikon konnte noch bis auf 5:1 davonziehen, bevor Lüthi zum Schlusspunkt das 2000. Tor für das Fanionteam des FC Herrliberg erzielen konnte. Am Einsatz mangelte es bei den Herrlibergern bestimmt nicht, die Mannschaft kämpfte auf dem Platz von der ersten Sekunde an. Es fehlte jedoch an der Fokussierung auf das Wesentliche auf dem Platz. Das junge Team wird seine Lehren aus dem Spiel ziehen und weiter intensiv an sich arbeiten.

3. Liga: FC Pfäffikon 1 - FC Herrliberg 1 5:2 (1:1)

Barzloo, Pfäffikon. Tore: 41. FCP 1:0. 45. Jud 1:1. 51. FCP 2:1. 62. FCP 3:1. 66. FCP 4:1. 92. FCP 5:1. 93. Lüthi 5:2.

Herrliberg: Bieri, Daull, Abplanalp, Ledergerber, Koller (55. Grimm/72. Koller), Perucchini, Lüthi, Schuhmacher (55. S. Schaller), Vizner (41. Dimitrovski), Jud (77. F. Schaller), Linder (58. Würmli)

 

18F Pfäffikon 03-002.jpg

18F Pfäffikon 07-002.jpg

18F Pfäffikon 09-002.jpg

18F Pfäffikon 10-001.jpg

 

18F Pfäffikon 19-002.jpg