Zum Saisonauftakt verliert das Fanionteam des FC Herrliberg das prestigeträchtige Derby gegen Meilen auswärts mit 3:2.

Meilen erwischte den besseren Start in die Partie und ging bereits in der 2. Spielminute durch den pfeilschnellen Ruckstuhl in Führung. Nur ein paar Zeigerumdrehungen später zielte Captain Ledergerber aus bester Abschlussposition etwas über das Tor. Dies blieb für lange Zeit die einzig nennenswerte Möglichkeit für die Gäste, währendem Ruckstuhl die Herrliberger Defensive Mal für Mal überforderte. Doch Meilen ging fahrläsig mit ihren Chancen um und so liess sich Bühler die Chance vom Elfmeterpunkt nicht nehmen zum 1:1 auszugleichen (33.). Mit dem Pausenpfiff erzielte Ruckstuhl doch noch den längst überfälligen 2. Treffer für Meilen. Und so konnten die Herrliberger mit einem schmeichelhaften Eintorerückstand in die Pause.

Die Gastgeber bauten in der 2. Halbzeit stark ab und Herrliberg war nun die spielbestimmende Mannschaft. Klare Torchancen blieben aber weiterhin aus. Mit dem einzige gefährlichen Vorstoss von Meilen kamen diese zu einem Penalty. Diesen verwertete Captain Kneschaurek sicher zur vermeintlichen Vorentscheidung (62.). Doch dank Bühler's Energieanfall im direkten Gegenstoss und dem 2:3 Anschlusstreffer blieb den Herrlibergern die Chance auf ein Remis. Meilen brachte den Sieg jedoch verdient in trockene und bejubelte den geglückten Saisonauftakt frenetisch.

Für die Herrliberger bietet sich am kommenden Samstag um 18.00 Uhr im nächsten Derby zuhause gegen das zweitplatzierten Männedorf die Chance zur Wiedergutmachung.

Sonntag 2.04.2017, Sportplatz Allmend, 100 Zuschauer
FC Meilen I - FC Herrliberg I 3:2 (2:1)
Tore: 2. Min. Ruckstuhl 1:0, 33. Min. Bühler (Penalty) 1:1; 45. Min. Ruckstuhl 2:1, 62. Min. Kneschaurek (Penalty) 3:1, 63. Min. Bühler 3:2
Verwarnungen: 30. David It, 39. Franklin Carlson,
FC Meilen:
Raúl Varela, Nico Migliaretti, Manuel Schürmann, Kevin Schiesser, Dominik Galic, Claudio Kneschaurek, David It (65. Sven Friedli), Benjamin Tritten (69. Christian Zürcher), Luca Pinter, Jan Zindel (57. Ivan Gomez), Marco Ruckstuhl (88. Stefano Bonadei)
Trainer: Valon Sylejmani, Ivo Knabenhans
FC Herrliberg
Michael Lichtin, Franklin Carlson (91. Sergio Pedroni), Fabian Schaller (85. Diego Würmli), Marc Furrer, Flavio Oertig (60. Remo Koller), Domenik Ledergerber, Lukas Dangel, Julian Bühler, Sebastian Schaller (66. Kevin Vizner), Daniel Dimitrovski, Kevin Linder,
Trainer: Gabor Gerstenmaier, Daniel Meier
Herrliberg ohne Patrick Avolio (Ausland), Sascha Kaiser, Riyadh Al Obadi (beide Militär), Yannick Schuhmacher (A-Junioren), Simon Jud und Dinukshan Jeyarajah (beide rekonvaleszent)